Leitbild der
Martinsschule

Wir können alle miteinander lernen

Unser Leitbild wurde im Schuljahr 2012/13 erstellt. An dem Prozess waren die Mitarbeiter*innen genauso wie die Schüler*innen und Eltern beteiligt. Das Leitbild liegt außer in der offiziellen Version noch in leichter Sprache und in weiterhin verkürzter Form vor und kann hier als PDF-Datei gelesen werden.

Umsetzung des Leitbildes an der Schule

An einem Pädagogischen Tag erarbeiteten die Mitarbeiter*innen der Martinsschule, welche Bedingungen nötig sind, damit die formulierten Leitziele verwirklicht werden können.

Bewegungsförderung gelingt, wenn...

  • möglichst viele Handlungen und Bewegungen allein und eigenaktiv ausgeführt werden dürfen
  • der Transfer im Alltag möglich ist
  • genügend Zeit und Raum zur Verfügung gestellt wird

Individuelle Förderung gelingt, wenn...

  • die Lernangebote den individuellen Kommunikationsmöglichkeiten entsprechen
  • im Team gut und flexibel miteinander gearbeitet wird
  • die Lernorganisation gut abgestimmt ist

Wohlfühlen ist möglich, wenn...

  • Rituale und Verlässlichkeit den Tag strukturieren
  • Raum und Zeit für Kommunikation gegeben ist
  • die Ansprache auf der jeweiligen Aneignungsebene statt findet

Die lebenspraktische Ausrichtung de Arbeit gelingt, wenn...

  • weitest gehende Selbstständigkeit in allen Bereichen ermöglicht wird
  • in den basalen und pflegerischen Bereichen Handlungs- und Entscheidungsmöglichkeiten angeboten werden
  • das Gelernte im Alltag angewendet werden kann

Miteinander und voneinander lernen ist möglich, wenn...

  • an einem gemeinsamen Gegenstand gearbeitet wird
  • die individuellen Lernvoraussetzungen und gemeinsamen Kompetenzen berücksichtigt werden
  • wir entsprechende Handlungen, Methoden und Rahmenbedingungen bereit stellen

Ganzheitliche Förderung gelingt, wenn...

  • die Einheit von Körper, Geist und Seele angesprochen wird
  • wir alle im Team ein gemeinsames Konzept verfolgen

Sich mitteilen und verstanden werden ist möglich, wenn...

  • alle die Möglichkeit haben, etwas zu "sagen"
  • wir unsere Gesprächsführung an die Bedürfnisse unserer Schüler/innen anpassen
  • der Unterricht so gestaltet wird, dass nichtsprechende Schüler/innen partizipieren können

Selbstständigkeit entsteht, wenn...

  • es (Lern-)Räume gibt, in denen Anforderungen selbstständig bewältigt werden können
  • es Prozesse, Strukturen und Rituale gibt, in denen Handlungen und Abläufe immer wieder geübt werden können
  • es Platz für individuelle Wünsche und Weg gibt

Selbstvertrauen kann entstehen, wenn...

  • einem Wertschätzung entgegengebracht wird
  • die Gelegenheit besteht, Stärken, Möglichkeiten und Grenzen zu erfahren
  • Vorbilder, Strukturen und Handlungsanlässe Sicherheit geben